Gynem - Ihre Kinderwunschklinik in Prag, Tschechische Republik Pronatal - Zentrum der assistierten Reproduktion
Sanatorium Repromeda - Kinderwunschklinik in Brünn, Tschechische Republik
EUROPE IVF International - Kinderwunschzentrum, Prag, Tschechische Republik Barcelona IVF - Ihre Kinderwunschklinik in Spanien
Prague Fertility Centre Eizellspende
Kinderwunschhbehandlung in Finnland, Klinik Ovumia Instituto Bernabeu - Fertilitätskliniken in Spanien
Fertilitätsklinik Invimed - Wir helfen auch bei schwierigen Fällen Fertilitätsklinik Invimed - Wir helfen auch bei schwierigen Fällen
GRAVITA - Kinderwunschklinik in Lodz, Polen Eizellspende in USA - Extraconceptions
Next Generation Clinic in Sankt Petersburg
Ferticare Prag - Ihre Kinderwunschklinik in Prag
IVFSPAIN - Eizellspende in Alicante
Repromeda: Pille und Unfruchtbarkeit? Das grte Problem ist die Einnahmedauer.

Autor Thema: Repromeda: Pille und Unfruchtbarkeit? Das grte Problem ist die Einnahmedauer.  (Gelesen 66 mal)

Offline Claudia Schmid

  • Administrator
  • Blastozyste
  • *****
  • Beitrge: 262
  • Country: de
  • Karma: +0/-0
    • Eizellspende
Pille und Unfruchtbarkeit?

Das grte Problem ist die Einnahmedauer.


Heutzutage mchte die Frauen oft zuerst studieren und Karriere machen, deshalb
verschieben die Mutterschaft fr spter. Bis zu 45% der Frauen zwischen 15 und 49 Jahren
verwenden hormonelle Kontrazeptiva als der Schutz von der Schwangerschaft. Es ist in erster
Linie fr den vorbergehenden Gebrauch bestimmt, aber es ist keine Ausnahme, dass die
Frauen es fr mehr als 10 Jahre verwenden, einige sogar mehr als 15 Jahre, und es wird nicht
bis zu dem Moment gepflanzt, in dem sie sich entscheiden, schwanger zu werden. Nach 33
Jahren ist die Fertilitt jedoch stark zurckgegangen und es knnen
Schwangerschaftsprobleme auftreten. Oft fragen uns die Patienten, ob die hormonellen
Kontrazeptiva dafr verantwortlich sind.
  • Knnen die Pille die Unfruchtbarkeit verursachen?
  • Also wie der Krper mit den Pillen funktioniert?
  • Wann ich mit der Pilleneinnahme enden soll?

Kann die Pille die Unfruchtbarkeit verursachen?
Anti-Baby-Pillen sind seit ber 60 Jahren ausgestellt und gehren immer noch zu den
zuverlssigsten Methoden gegen unerwnschte Empfngnis. Auch trotz einer so langen
Entwicklungszeit treten Fragen im Zusammenhang mit ihren Nebenwirkungen auf,
insbesondere bei Frauen, die nach ihrer Anwendung als unfruchtbar befunden wurden.
Experten sehen jedoch nicht das Problem in Pillen selber, sondern in der Lnge der Zeit, die
Frauen es einnehmen. "Wenn eine Frau whrend ihrer produktivsten Periode hormonelle Pillen
einnimmt und sie nach dem 30. oder 35. Lebensjahr aufstellt, hat sie mglicherweise
Probleme Schwanger zu werden, nachdem sie sie beendet hat. Diese werden nicht durch
Pille als solche verursacht, sondern biologisch gegeben - je hher das Alter der Frau, desto
geringer die natrliche Fruchtbarkeit. Darber hinaus berwinden Frauen oft
Unfruchtbarkeitsprobleme durch die Verwendung von Kontrazeptiva, und sie werden erst
wiedererscheinen, nachdem sie abgesetzt wurde, so dass die Anwendung der Pille nicht
heilen wird, sondern nur maskieren wird. Wenn eine Frau vor der Pilleneinnahme einen
unregelmigen Zyklus hat, wahrscheinlich wird das Problem nach dem Entzug wieder
auftreten. " erklrt MUDr. Kateřina Vesel, Ph.D., Direktorin der Klinik Repromeda.

Also wie der Krper mit den Pillen funktioniert?
Obwohl eine Frau bei der Pilleneinnahme einen vollkommen regelmigen Zyklus hat, ist es
nur eine sogenannte Pseudomenstruation, die durch eine mehrttige Pause in der
Pilleneinnahme und eine Abnahme der Hormone ausgelst wird. Es ist daher notwendig
bewusst zu werden, dass die in den Pillen enthaltenen Hormone die natrlichen Prozesse im
Krper unterdrcken. Sie enthalten strogen und Progesteron, die verhindern, dass sich die
Eizellen verflechten und dann freisetzen. Gleichzeitig verbleibt eine niedrige
Uterusschleimhaut, da der Krper nicht auf eine mgliche Embryo-Einnistung vorbereitet ist.
Ihr langfristiger Gebrauch "lscht" in gewisser Weise die natrlichen zyklischen Prozesse, die
normalerweise bei einer Frau auftreten, und der Krper kann dann einen solchen Zustand
durchlaufen, bevor er sich wieder im Hormonelles Gleichgewicht befindet.

Wann man mit der Pilleneinnahme aufhren soll?
Eine Frau, die ein Kind plant, sollte die hormonellen Pillen rechtzeitig absetzen, vorzugsweise
bis zum Alter von 30 Jahren. Die Rckkehr zu einem normalen Zyklus kann einige Zeit dauern,
besonders fr Frauen, die seit mehr als 5 Jahren Tabletten einnehmen. In den meisten Fllen
ist der Zyklus jedoch innerhalb von 3 Monaten stabil und die Empfngnis des Kindes kann
zwischen 6 Monaten und 1 Jahr dauern. "Die Unterdrckung des Eisprungs durch hormonelle
Pillen ist kein irreversibler Prozess, in den meisten Fllen wird sich der Zyklus ohne langfristige
Rekonvaleszenz normalisieren und 80% der Paare werden innerhalb eines Jahres nach
Absetzen der Pillen ein Baby bekommen. Falls es nicht auch nach einem Jahr der
Anstrengung zur Schwangerschaft komm, es ist ratsam, einen Arzt aufzusuchen und das
Zentrum fr Reproduktionsmedizin zu besuchen. Es hngt auch vom Alter der Frauen ab.
Wenn sie ber 33 Jahre alt ist, ist es ratsam, nach 6 Monaten der Anstrengung untersucht zu
werden ", sagt MUDr. Kateřina Vesel, Ph.D.