Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
Dummy Advertiser
Pronatal - Zentrum der assistierten Reproduktion
Sanatorium Repromeda - Kinderwunschklinik in Brünn, Tschechische Republik
Dummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy Advertiser

Klärt Ihr Eure Kinder auf über die Entstehungsgeschichte?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Klärt Ihr Eure Kinder auf über die Entstehungsgeschichte?

    Hallo Zusammen,

    habt Ihr Eure Kinder aufgeklärt, wenn ja, in welchem Alter und wie? Wäre schön, wenn sich hier mal Eltern mit älteren Kindern melden würden.

    LG Claudia

  • #2
    Da ich bisher noch nicht soweit bin und es noch ca. einen Monat dauert, bis unser Kind zur Welt kommt, kann ich nur von meiner jetzigen Einstellung berichten. Ich finde es schon wichtig, dass das Kind später erfährt, wie es zur Welt gekommen ist. Meiner Meinung nach hat das Kind ein Anrecht darauf. Ähnlich sieht es bei einer Adoption aus. Da finde ich es beinahe noch "wichtiger", dass der Nachwuchs sich seiner Herkunft bewusst ist. Wenn die Information dann vielleicht zufällig mal im jugendlichen Alter herauskommt, könnte mitunter für das Kind eine Welt zusammenbrechen. Wir sind auf jeden Fall erstmal froh, dass es überhaupt geklappt hat und wir nun unser Kind bekommen. Am liebsten würde ich auch jetzt schon ins Krankenhaus, da ich der Meinung bin, dass es nicht mehr allzu lange dauern wird, aber wirkliche Anzeichen habe ich bis dato noch nicht. Die Tage las ich auf einer Seite im Web einen Artikel über die Anzeichen der Geburt und dadurch wurde mir nochmal der Wind aus den Segeln genommen, nicht zu voreilig zu sein. Viele haben ja das klasssiche Bild im Kopf, dass die Fruchtblase platzt und man kurz danach im Krankenhaus liegt und das Kind zur Welt bringt, aber das ist meistens nur im Fernsehen so hehe...ich meine schon, dass ich die Geburtswehen erkenne und bis dahin versuche ich gelassen zu bleiben und erst dann ins KH zu fahren, wenn ich merke, dass sich der Schleimpfropf vom Gebärmutterhals gelöst hat und ich regelmäßige Wehen bekomme...wenn das Kind dann auf der Welt ist, habeen wir noch genug Zeit zu entscheiden, wann und wie wir unserem Kind seine Herkunft erklären...

    Kommentar

    Lädt...
    X