Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
Dummy Advertiser
Pronatal - Zentrum der assistierten Reproduktion
Sanatorium Repromeda - Kinderwunschklinik in Brünn, Tschechische Republik
Dummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy Advertiser

Eizellspende: Die letzte Hoffnung bei unerfülltem Kinderwunsch

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eizellspende: Die letzte Hoffnung bei unerfülltem Kinderwunsch

    Eizellspende: Die letzte Hoffnung bei unerfülltem Kinderwunsch

    „Alle meine Patienten zweifeln an einer Eizellspende bis sie ihr Baby in den Armen halten. Dann geben sie allerdings zu, dass es die beste Entscheidung war, die sie in ihrem Leben getroffen haben“

    Mit über 40 mit eigenen Eizellen schwanger zu werden ist äußerst schwierig, denn sowohl die Qualität als auch die Anzahl der Eizellen reduziert sich drastisch ab dem 35. Lebensjahr.

    Bei Frauen die mit eigenen Eizellen nicht schwanger werden können, muss dann auf gespendeten Eizellen zurückgegriffen werden, und obwohl die Eizellspende eine in Kinderwunschkliniken häufig angewandte Technik ist, wird sie gesellschaftlich weitgehend nicht akzeptiert, gerade weil Mutter und Kind nicht genetisch verwandt sind.

    Zum Thema Eizellspende werden wir Dr. Sergio Rogel, medizinischer Leiter von IVF Spain für spanische Patienten, befragen. Was ist die Eizellspende?

    Wenn eine Frau versucht, schwanger zu werden, müssen zwei Faktoren in Betracht gezogen werden: Anzahl und Qualität der Eizellen. Von diesen zwei Faktoren hängt nämlich größtenteils die Geburt eines gesunden Babys ab.

    Fakt ist aber, dass in der Gegenwart Frauen eine Schwangeschaft zu einen späteren Zeitpunkt in Betracht ziehen – in einigen Fällen ist es dann für eine Schwangerschaft mit eingenen Eizellen zu spät. Aber dank der Reproduktionsmedizin sind wir in der Lage die jungen Eizellen einer Frau aufzubewaren, so dass sie ihre Schwangerschaft vollständig einplannen und bestimmen kann, allerdings greifen wenige Frauen auf diese für viele eher unbekannte Methode zurück.

    Heutzutage verfügen grosse Kinderwunschzentren wie IVF SPAIN über die notwendige Technologie, um das Beste jeder einzelnen Eizelle herauszuholen oder gar um deren Qualität während eines Stimmulationszyklus verbessern zu können. Wenn aber das Verhältnis Eizellmenge - Qualität nicht ausreichend ist – sei es aufgrund des Alters oder aufgrund einer Krankheit – dann reduziert sich die Warscheinlichkeit der Geburt eines gesundes Kindes drastisch. In solchen Fällen ist dann die Eizellspende die beste Option.

    Das Ziel der Eizellspende ist, eine ausreichende Anzahl von Eizellen von guter Qualität von einer Spenderin zu erhalten, so dass Embryonen erzeugt werden können, die höchstwarscheinlich zu einer Schwangerschaft führen können. Wie werden die Spenderinnen ausgewählt?

    Die Auswahl einer Spenderin ist für uns einer der wichtigsten Aspekte.

    Bevor eine Frau als Spenderin überhaupt in Frage kommt, müssen körperliche, psychologische und gynäkologische Untersuchungen durchgeführt und überstanden werden, so dass deren Gesundheit, und ferner die Qualität ihrer Eizellen gewährleistet werden kann. Etliche dieser Untersuchungen sind gesetzlich vorgeschrieben und müssen von allen Kliniken durchgeführt werden. In unserer Klinik werden Spenderinnen zusätzlich genetisch und immunologisch getestet, so können wir über 200 Krankheiten feststellen / ausschließen und die Geburt eines gesunden Babys gewährleisten.

    Nachdem eine Frau als Spenderin in unserer Klinik angenommen wurde, wird diese so zu sagen auf stand by gehalten, bis eine Patientin ihr angepasst wird. Ein optimales Matching gewährleistet so hervorragende Ergebnisse und hohe Schwangerschaftsraten - eine Behandlung mit gespendeten Eizellen kann die Erfolgsraten einer klassischen IVF Behandlung verdoppeln.

    Wie gehen Patienten mit der Sorge um, dass ihr Kind ihnen nicht ähneln könnte?

    Diese Sorge hat jeder Patient, der bei uns zum erstan Mal zu Besuch ist. Sie vergeht aber, nachdem dem Patient der gesamte Verlauf und die Grundlage der Genetik erklärt wurde.

    Schlussendlich verschwinden alle Vorurteile nach der Geburt ihres Babys, und die Bindung die zu diesen Kindern entsteht ist genauso stark wie bei anderen Familien. In meinem Fall, waren alle meine Patienten hinsichtlich einer Eizellspende sehr skeptisch bis sie ihr Baby in den Armen hielten.
    Dr. Rogel, IVF Spain
    www.eizellspende.de
Lädt...
X