Ankündigung

Einklappen

Neue Forumsärzte

Hallo liebe Forumsmitglieder,

wir freuen uns, dass wir Unterstützung im Bereich der medizinischen Fragen rund um die Kinderwunschbehandlung gefunden haben.


Dr. Oliver Pack, IVF Spain, Dr. Lucie Zahradníková, Klinik Gynem und Dr. Flavia Rodríguez, Klinik Eugin verstärken das Ärzteteam, sie freuen sich darauf, bei der Behandlung mit ihrem medizinischen Wissen zu unterstützen.

Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Dummy Advertiser
Pronatal - Zentrum der assistierten Reproduktion
Sanatorium Repromeda - Kinderwunschklinik in Brünn, Tschechische Republik
Dummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy Advertiser

hat alles überhaupt noch einen Sinn...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • hat alles überhaupt noch einen Sinn...

    Wie vielleicht manche mitbekommen haben, ist auch meine EZS negativ verlaufen, mit 2 guten Eizellen einer 24jährigen Spenderin. Klar hab ich noch 3 Kryos, und die hole ich mir auch ab, aber momentan weiß ich nicht mehr, was ich fühlen soll..... ich bin nicht mal richtig traurig, hab das Gefühl, ich wäre eher starr und lebe mein gewohntes Leben (samt schönen Seiten) aber ich kann nicht mehr so richtig enthusiastisch sein. Bei der Arbeit ist momentan alles gut, da noch sozusagen Nebensaison ist, bin ich dort auch nicht wirklich im Stress. Ich kann einfach nicht richtig weinen, ich weiß selber nicht, was mit mir los ist....

    Momentan würde ich am liebsten die nächsten Kryos verwerfen, weil ich das Gefühl habe, das bringt alles nicht wirklich was, wieder diese Heimlichtuerei (wir fliegen heimlich über Weihnachten nach Barcelona anstelle des üblichen Wellnessurlaubs), und außerdem habe ich schon Angst vor Silvester, den ich ja wieder in der Warteschleife verbringe. Dann muss ich mich zurückhalten und irgendwie heimlich keinen Sekt trinken (wie ich das mache bei Freunden ist mir noch ein Rätsel, schlimmer noch wird es wohl bei der Silvesterfeier bei der Arbeit, da wir eine kleine Firma sind fällt echt alles auf, und da ist mein Mann nicht dabei der den Sekt mittrinken könnte...). Aber bei meinem "Glück" ist das wohl wieder alles umsonst, ich hab ja im Urlaub keinen einzigen Schluck Alkohol getrunken, obwohl wir täglich 2 Gläser Cava gratis bekommen haben, und ich hab nur O-Saft getrunken.. Nicht dass es mir darum ginge, ist ja egal, ich denke mir nur, auf was ich schon wieder alles verzichte und auf was ich achte und wofür - ach für nichts und wieder nichts - der Test war wirklich blütenweiß trotz all der Medikamente :banghead: :banghead: :banghead: :banghead: :banghead: :banghead: :banghead:

    Die Zeit bis Dezember ist mir auch wieder viel zu lange, aber es geht wohl nicht früher, ohne dass wieder alles super-verkrampft und auffällig ist. Grad rinnen ein paar Tränen, vermutlich musste ich mir es einfach von der Seele schreiben.

    Übrigens habe ich wirklich keinen neuen Versuch geplant, wenn diese EZ verbraucht sind, dann ist es aus. Für immer, ich will irgendwie nicht mehr.

  • #2
    Antw:hat alles überhaupt noch einen Sinn...

    hallo blaupause,
    kann sehr gut nachvollziehen, wie es dir im Moment geht. Ich fliege nun zum 3ten Transfer nach Alicante. Vielleicht kann ich dir damit Mut machen. Mir ging es im Februar ähnlich wie dir, nachdem ich 6te Woche Abort hatte. Alles scheiße, alles umsonst gewesen, können mich alle mal, die verdammten Medis, die Kosten und überhaupt.... Es geht vorbei und nun stehe ich vor 3tem Transfer und denke wieder positiv. Leider habe ich wieder Zeitnot, aber ich hoffe trotzdem, dass ich dich etwas aufbauen konnte. Kopf hoch. Und Silvester hast du eine Magenverstimmung und kannst nicht trinken (ist das kleinste Problem...)Fühl dich ganz feste gedrückt. herzlich nicky
    17 IVF in Deutschland, erfolglos
    2006-2009 EZS Polen 6x erfolglos
    IVF-SPAIN , Alicante
    05.10.2015 Transfer, negativ
    11.01.2016 Transfer, 6teSSW Abort
    07.09.2016 Transfer, negativ
    02.01.2017Transfer, negativ
    KIWU bleibt unerfüllt

    Kommentar


    • #3
      Antw:hat alles überhaupt noch einen Sinn...

      Danke Nicky!

      Wenn ich lese, wieviel du schon gemacht hast, komme ich mir schlecht vor... Ich habe lange gebraucht, um meinen Mann überhaupt von der EZS zu überzeugen. Er wollte einfach nicht mehr, und dabei ging es nicht mal ums Geld, da könnten wir noch einiges machen. Jetzt traue ich mich vielleicht auch nicht so richtig zu weinen, vielleicht liegt es daran, weil zuvor hatten wir über ein Jahr nichts mehr gemacht Kinderwunschtechnisch....

      Abort ist ja noch viel schlimmer, ich wüsste gar nicht, was ich dann machen würde. Wie kannst du denn deinen Mann überreden? Ich glaube er hat echt langsam keine Lust mehr.

      Ja natürlich ist das an Silvester eigentlich das keinste Problem, ich bin ja auch nicht der Mensch, der alles so langfristig plant, kenne ich nicht von mir, ich musste mir das im Job mühsam aneignen. Magenverstimmung nimmt man mir wohl nicht ab, ich bin einfach nicht der Typ dafür, das wissen alle. Vielleicht noch eher Kopfweh oder so, das hab ich hin und wieder. Mir fällt grad ein, dass da das Embryo noch nicht mit mir verbunden ist - wenn ich den Tranfer am 27. Dez. mache, dürfte ich dann theoretisch was trinken??? Aber ich weiß eh, dass ich mich das nicht traue...

      Du schreibst ja dass du im September Transfer hast, wann genau denn?

      Wünsch dir jedenfalls alles Gute

      Kommentar


      • #4
        Antw:hat alles überhaupt noch einen Sinn...

        hallo blaupause,es ist völlig normal erst nach dem dritten oder vierten versuch schwanger zu werden.damit liegst du noch völlig in der norm.man sagt so,dass 40 prozent der frauen nach der dritten bis vierten behandlung erst mit einem kind auf dem arm nach hause gehen.kannst du keine pause machen?ich wünsche dir viel kraft für deinen nächsten versuch.lg ev

        Kommentar


        • #5
          Antw:hat alles überhaupt noch einen Sinn...

          hallo blaupause,
          wollte mal nachfragen, wie es dir geht? Hast du mittlerweile dein negativ etwas verarbeiten können?
          Ich glaube, dass wir Frauen wirkliche "Steh-auf-Männchen" sind. Das negativ muss, ob will oder nicht, irgendwie verdaut und verarbeitet werden und dann schauen wir wieder nach vorne, solange wie noch Hoffnung, Gesundheit, Wille, Geld und Geduld usw. vorhanden sind. Ich weiß, dass das Leben oft ungerecht ist, habe selber auch schon viele Tränen vergossen. Aber nun habe ich den gefühlten 1000 Transfer hinter mir, wieder mit ganz vielen Hoffnungen, Medis usw. und hoffe, dass es diesmal geklappt hat. Ich habe noch ein Eisbärchen in Spanien liegen und dann ist für mich endgültig Schluss, auf Grund meines Alters.
          Liebe Blaupause, wünsche dir viel Mut und Geduld und Zuversicht. herzliche Grüße nicky
          17 IVF in Deutschland, erfolglos
          2006-2009 EZS Polen 6x erfolglos
          IVF-SPAIN , Alicante
          05.10.2015 Transfer, negativ
          11.01.2016 Transfer, 6teSSW Abort
          07.09.2016 Transfer, negativ
          02.01.2017Transfer, negativ
          KIWU bleibt unerfüllt

          Kommentar


          • #6
            Antw:hat alles überhaupt noch einen Sinn...

            Hallo an euch beide,

            war schon lange nicht mehr im Forum und versuche gerade - mehr oder weniger erfolgreich - mit meinem Negativ umzugehen. Die Resthoffnung für meine Kryos bleibt. Mein Mann ist nach wie vor dagegen, wieder einen neuen Versuch danach zu starten und ich denke, diesmal geht es nicht mehr, ihn umzustimmen. Es hat schon viel Überredung zu dieser Aktion benötigt.

            @ev: wie gesagt wird es keinen weiteren neuen Versuch mehr geben, und ich weiß bis jetzt nicht, ob das gut ist oder nicht.. ich persönlich hätte auch weitergemacht bis zum Umfallen, wenn es an mir gelegen hätte. Ich weiß, dass es teilweise einfach nur ein Zahlenspiel ist, aber eben nur teilweise... manchmal ist es einfach ein Faktor X, den man nicht kennt.

            @nicky: ja alleine wenn ich auf deine Liste schaue wird mir schwindelig. Wenn ich richtig zähle, bist du bei Versuch Nr. 26 angelangt.. da muss ich sagen, Hut ab. Wo ist denn die Obergrenze in Spanien - mit 50? Oder meinst du aufgrund deines persönlichen "Wohlfühl-Alters"? Die Rekordhalterin in unserem Ort war nämlich 53, ist natürlich passiert (war in den 70ern) und ja, ihr Junge ist ein gesunder, intelligenter Mann - kenne ihn persönlich.

            Aber vielleicht ist es besser, dem Unausweichlichem ins Auge zu sehen. Ich versuche immer wieder das Schöne zu sehen im Leben. Vielleicht soll das meine Lebensaufgabe sein? Immerhin hab ich ja Nichten & Neffen, die sich wohl freuen, wenn sie so eine Erbtante haben ...

            Kommentar

            Lädt...
            X