Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
Dummy Advertiser
Pronatal - Zentrum der assistierten Reproduktion
Sanatorium Repromeda - Kinderwunschklinik in Brünn, Tschechische Republik
Dummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy Advertiser

Es tut in der Seele so weh...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Es tut in der Seele so weh...

    Eine Woche vom unaufhörlichen Heulen, von der Unlust irgendjemanden zu sehen, zu hören, von irgendeinem gestört zu werden und vor Existenz überhaupt… Es ist so ein tiefer seelischer Schmerz und so ein wehes Gefühl der Wertlosigkeit. Ich fühle mich so schuldig daran, dass wir keine richtige Familie werden können. Ich bin ja eine Frau, die aber außerstande ist ein Kind zur Welt zu bringen… Mein Mann versucht mich mit allen verfügbaren Mitteln zu trösten und abzulenken. Doch die riesig große Sehnsucht nach einem Baby bleibt ja und tut weh…

  • #2
    Antw:Es tut in der Seele so weh...

    Hallo,
    bin seit heute im Forum und hab deinen Beitrag gelesen...
    Wie geht es dir heute? hast du dich für EZ enschieden?

    lg und alles Gute
    Roxi

    Kommentar


    • #3
      Hallo ihr Lieben,
      ich möchte nun doch auch noch meine Gedanken aufschreiben. Ich gebe grundsätzlich Erika recht.
      Ich bin auch die Verursacherin und habe meinen Mann oft genervt mit der Frage, ob es ihm was ausmacht und ihn mindestens 1 x monatlich gebeten mir zu sagen, wenn es soweit ist. Das ging dann soweit, dass er irgendwann echt sauer wurde und sagte: Das wir keine Kinder kriegen können ist völlig ok, aber das du dauernd fragst und mir anscheinend nicht GLAUBST, das nervt und verletzt mich.
      Also hörte ich auf mit der Fragerei. Ich habe meinen Mann für diese Aussagen immer besonders geliebt und ich weiß, dass wir (die Verursacher) immer einen riesen BONUS gegenüber kinderreichen Frauen haben: Wir werden zu 100% geliebt, auch mit dieser
      BEHINDERUNG (sorry, mir fällt kein anderer Ausdruck ein).

      Ich hatte auch lange Zeit Wut und habe sie noch manchmal. Aber natürlich muss man dann auch den Mut haben, selber hin zu gucken und zu merken: @#$%&, da ist ganz viel Trauer in mir und mit der Wut mach ich sie weg. Das zu begreifen, ist ein Prozess und ein schmerzhafter dazu.

      Ich habe das oft verglichen, wenn mein Mann heute einen Unfall hätte und nicht mehr laufen könnte. Würde ich ihn dann verlassen?
      Niemals, denn ich bin diese Ehe eingegangen, weil ich mit ihm alt werden möchte in guten wie in schlechten Zeiten.
      Einfach wäre es sicher für mich nicht, da wir gerne tanzen, wandern usw. Aber nur weil jemand plötzlich nicht mehr funktioniert, ist er doch nicht wertloser. Auch wenn sich das Leben dadurch drastisch verändert.

      Nun doch etwas länger geworden. Hoffe, euch nicht gelangweilt zu haben.

      Seid gedrückt,
      EngeleFlieg

      Kommentar


      • #4
        Liebe Freedom,

        ich kann Dich sooooo gut verstehen. Als wir vor 5 Jahren auf dem Balkon unserer neuen Eigentumswohnung saßen, lief gerade eine schwanger Frau auf dem Quartierweg vorbei. Ich sage damals zu meinem Mann: Hey das ist super, wir haben echt den Spielplatz vor unserem Balkon und die Frauen sehen auch sehr sympatisch aus.
        Naja, diese Frau hat bereits ihr 2. Kind bekommen und wir sind immer noch gleich weit.
        Im Sommer tut es manchmal sehr weh, wenn ich auf dem Balkon sitze und die Kinder vor uns auf dem Spielplatz spielen. Wenn wir alles gewusst hätten, hätten wir wohl diese Wohnung nicht gekauft. Aber damals hatten wir noch mega viel Hoffnung.
        Auch wenn viele bei uns über die Situation Bescheid wissen, schauen etliche nicht so auf meine Gefühle. Z.B. meine Schwiegermutter. Die hat mich schon mega viele Male zum Weinen gebracht, weil sie einfach kein Feingefühl hat. Wir haben uns nun einfach von solchen Personen distanziert und durch verschiedene Kiwu-Foren, in denen ich noch mitschreibe, viele neue Freunde gefunden. Das tut mir richtig gut!

        Liebe Grüße,
        BerkusMos

        Kommentar

        Lädt...
        X