Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
Dummy Advertiser
Pronatal - Zentrum der assistierten Reproduktion
Sanatorium Repromeda - Kinderwunschklinik in Brünn, Tschechische Republik
Dummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy Advertiser

Embryonenspende wie sind die chancen. War jemand auf Anhieb erfolgreich?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Embryonenspende wie sind die chancen. War jemand auf Anhieb erfolgreich?

    Hallo,
    Nachdem ich leider meine erste Behandlung abbrechen musste, plane ich jetzt eine embryonenspende bzw Embryonenadoption.
    War jemand hiermit auf Anhieb erfolgreich? Wenn ja in elcher Klinik?
    Die Chancen sollen ja doch um einiges geringer sein im Vergleich zur Eizellspende.

  • #2
    Antw:Embryonenspende wie sind die chancen. War jemand auf Anhieb erfolgreich?

    Hallo späte Glück
    Ich bei ivf spain und zufrieden
    du kannst ezs mit samenspende machen oder embryonen Spende da kriegstdu embryonen aus geteilter Spende die mit Spendersamen befruchtet wurden
    reprofit scheint das auch anzubieten u gut Erfolg haben
    oder wenn du dich traust probierst biotex das ist aber Glaubenssache ob man mit 3-4 frisch embryonen wirklich transferiert haben möchte
    Lg ina

    Kommentar


    • #3
      Antw:Embryonenspende wie sind die chancen. War jemand auf Anhieb erfolgreich?

      Hallo,
      ich war bei Reprofit 1 EMS erfolgreich. Dort wird auch gerne Singletransfer angeboten, da die Erfolgsraten sehr gut sind. Ich war sehr zufrieden. Auch preislich sehr angenehm , alles insgesamt sehr unkompliziert.

      Viele Grüße

      Kommentar


      • #4
        Antw:Embryonenspende wie sind die chancen. War jemand auf Anhieb erfolgreich?

        Hallo Ina,
        Das war dann aber eine frische spende? Was hast du denn dafür bezahlt? Wielange ist das her und hat es gleich beim ersten mal geklappt?
        Ich hatte schon ezs plus Samenspende angefangen und dann bin ich kurz vor transfer in Panik verfallen und habe die Behandlung abgebrochen. Das hat mich ne Menge gekostet. Jetzt möchte ich es noch einmal versuchen. Bei embryonenspende handelt es sich ja um Kryos. Die Chancen sollen nur bei ca 30% liegen.
        Ist hier jemand im Forum, bei dem es so beim ersten Versuch geklappt hat?

        Kommentar


        • #5
          Antw:Embryonenspende wie sind die chancen. War jemand auf Anhieb erfolgreich?

          Bei mir waren es auch Kryos. Aber wie gesagt Reprofit und die Chancen liegen dort bei über 40 % bei einem Blasto ein zweiter erhöht die Chancen nur geringfügig, allerdings erhöht sich das "Risiko" von Zwillingen.

          Dort werden Embryonen aus einer Datenbank bzw. Lagerung angeboten in sehr guter Qualität oft hatching Blastos.

          Kommentar


          • #6
            Antw:Embryonenspende wie sind die chancen. War jemand auf Anhieb erfolgreich?

            Hallo spätes Glück ich glaube du hast falsche Informationen über Embryonen Spenden (Ems) also ich habe jetzt gerade dritte Ems hinter mir , und hatte sowohl frischen Transfer als auch kryo Transfer . Die erste Spende war in tschechischer Prag mit 2 versuchen ( fischtransfet Det und kryo Set) Für meinen Mann wurde ein Spender aus der Samenbank gefunden( gleiche Augenfarbe, Gewicht , Größe usw) bei der Samenbank kommen nur die weit , die ein super tolles spermiogramm haben , auch genetische Krankheiten und aüsserliche Merkmale ( zu große Nase usw) werden genau geprüft , das Alter spielt auch eine Rolle . Für mich wurde eine passende Spenderin gefunden , genauso mit vielen Übereinstimmungen , wie Figur , Größe , Augenfarbe , Haarfarbe, genetisch gesund und 10 Jahre jünger . In Prag hat alles insgesamt 6.000 € gekostet ( Medis inbegriffen ) es ist glaube ich so der Durchschnittspreis . Leider hatten wir dort keinen Erfolg/ keine Einnistung. Zur Zeit bin ich wie die Ina bei Ivf Spain , ich kann dir die Klinik ans Herz legen , sehr fein , persönlich und wahnsinnig kompetent . Das ganze ist um einiges teuerer , aber glaub mir man kann es nicht mit Prag vergleichen ( ich spreche nur von der unbekannten Klinik bei der ich war ) sicherlich gibt es auch gute Kliniken in Prag . Bei der Klinik in Alicante haben wir genauso Ems in Anspruch genommen und auch da wurde passender Spender für meinen Mann und passende Spenderin für mich gefunden . Ich habe auch einige Untersuchungen dort gemacht , und wir hatten PGS/ PID an unseren Bkastozysten durchführen lassen , nach PGS gab es 6 von 8 bladtozysten , die genetisch gesund sind uns von bester Qualität . Du siehst EMS kann genauso super sein wie Eizelspende . Wir haben alle eingefroren und hatten im Februar den ersten Kryo Transfer mit haching Blasto , mein Schwangerschafttest war positiv . Es kann also klappen. Bei mir lagen die Ursachen wahrscheinlich am verschobenen Implantationsfenster der Gebärmutter und auch das hat diese Klinik in den Griff bekommen ,im Moment bin ich wirklich sehr dankbar dafür . Es gibt sicherlich noch andere Arten von Enbryonen Spenden, aber da kenne ich mich nicht aus . Ich hoffe, ich konnte dir helfen . Wünsche dir viel Glück bei deiner Entscheidung, Lg Lady

            Kommentar


            • #7
              Antw:Embryonenspende wie sind die chancen. War jemand auf Anhieb erfolgreich?

              Danke für eure Informationen. Ich meine kryos die von anderen Paaren freigegeben werden. Wird manchmal auch als embryonen Adoption benannt. Hat das jemand versucht und war erfolgreich?

              Kommentar


              • #8
                Antw:Embryonenspende wie sind die chancen. War jemand auf Anhieb erfolgreich?

                Erfahrungen habe ich leider nicht, aber viel darüber gelesen, weil ich zunächst nicht wußte, ob es bei mir nur mit Spendersamen klappt. Tschechien ist das einzige Land, wo Du eine Embryospende bestellen kannst, sprich, es handelt sich um eine KB eines gesunden Paares auf Deine Anforderung. Kostet ca. 6000 eur, dafür gehören euch alle Embryonen aus dem Versuch inkl. Kryos. Fand ich sinnvoller als übriggebliebene Kryos anderer Paare, die eine KB machen, weil es bei ihnen Einschränkungen gibt. Embryonen mit Qualitätsmängeln können wir auch alleine produzieren. Ob die Tschechien-Variante moralisch ganz sauber ist, ist dabei natürlich eine andere Frage. Das muss natürlich jede für sich entscheiden. Andererseits handelt es sich um einen Vertrag zwischen erwachsenen Menschen und in der Ausbildung habe ich teilweise auch mit davon gelebt, dass ich mein Blutplasma an eine Pharmafirma verkauft habe, spenden ging einmal die Woche und mit humanitären Gründen hatte das auch nichts zu tun, auch wenn ich natürlich nichts dagegen hatte, daß mit meinem Blut, das ich verkaufe, Menschenleben gerettet werden.

                Kommentar


                • #9
                  Antw:Embryonenspende wie sind die chancen. War jemand auf Anhieb erfolgreich?

                  Hallo spätesGlück,

                  du meinst bestimmt sowas wie es hier in Deutschland gibt. Netzwerk Embryonenspende. Dort kann man sich ganz legal registrieren lassen. Es sind dort vornehmlich bayrische IVF Praxen verbunden. Aber das spielt keine Rolle, wo du herkommst. Mein deutscher KIWU Arzt war mal auf einer Fortbildung eines der Gründungsmitglieder und sprachen über diese Möglichkeit.

                  Es ist dann aber mehr eine echte Adoption. Denn die Paare möchten ihrew Kryos nicht vernichten, abe auch keinen weiteren Versuch weil sie komplett sind. Das daraus enstandene Kind hat aus eine real existierende Familie. Mutter, Vater und Geschwister. Da hat das Kind natürlich vielleicht die Möglichkeit, falls nicht anonym gespendet, seine Ursprungsfamilie kennen zu lernen.

                  Ich denke es werden schon qualitativ gute Embryonen gespendet, denn sonst hätte man sie ja erst gar nicht erst eingefroren. Erkundige dich doch mal beim Netzwerk wie dort die SS-Raten sind



                  Kommentar


                  • #10
                    Antw:Embryonenspende wie sind die chancen. War jemand auf Anhieb erfolgreich?

                    Hallo ihr lieben,
                    Vielen Dank für eure hilfreichen Informationen. Die Seite von dem Netzwerk in Deutschland kannte ich ja. Da ich jedoch über 45 bin und Single bleibt mir wohl nur spanien. Ist halt recht teuer. Bin jetzt mit IVF und IB alicante im Gespräch. Ivf hat mir allerdings eine embryonenspende abgesagt. Die bieten noch eine Mini eizellspende an. Da erhält man dann einen blasto. Mich stört ein wenig der Probezyklus. Den habe ich ja gerade erst hinter mir, warte nun auf meine periode. Institut marques soll auch gut sein. Habt ihr über diese Klinik mal etwas gehört? Die sind in Barcelona.
                    Ich möchte, da ich bislang noch gar keine Erfahrung mit künstlicher Befruchtung habe, auch erst einmal nur einen Versuch so unkompliziert wie möglich.

                    Kommentar


                    • #11
                      Antw:Embryonenspende wie sind die chancen. War jemand auf Anhieb erfolgreich?

                      Wie sieht es denn mit Dänemark aus. Ehrlich gesagt kenne ich mich da nicht aus, aber die bieten doch Behandlungen für Singels an. Ich weiss auch nicht ob hier jemand mal in Dänemark war. Vielleicht ist das eine Option für dich. Eizellspende und Samenspenden sind dort erlaubt. In Tschechien musste ich auch vor meiner ersten EMS keinen Vorzyklus machen, habe sogar auf die Pille im Vorfeld verzichtet, weil wir zeitlich etwas flexibel waren. Du solltest es so machen wie Du dich am wohlsten fühlst. Sprech mit den Ärzten, wenn du dich gestresst fühlst, meistens gibt es Lösungen oder Kompromisse. Hör aber auch auf den Bauchgefühl.

                      Oder wie ist es mit Griechenland bzw. Nordzypern?

                      Kommentar


                      • #12
                        Antw:Embryonenspende wie sind die chancen. War jemand auf Anhieb erfolgreich?

                        Ja genau das ist das Thema. Bei meinem ersten Versuch habe ich mich selbst gestresst. Drr Verlust meines Arbeitsplatzes stand auf dem Spiel. Da dachte ich dann lieber davor noch ein Versuch. Das war dann viel zu früh für mich- ich war noch nicht so weit. Kurz vor transfer hatte ich dann totale Panik und habe abgebrochen. Ich werde nun schon bald 48. Ich möchte einen Versuch starten. Allerdings mit soeenig zusätzlichen Maßnahmen wie möglich. Ein Themen, was mich wirklich sehr beschäftigt, ist ob und wie man es dem Kind und seinem engen Umfeld sagt. Dass ich diesen Punkt für mich nicht abgearbeitet hatte, hat mich dann beim letzten Versuch total aus dem Lot gebracht. In meinem Fall könnte ich dem Kind ja weder seine genetische Mutter noch einen Vater präsentieren. Ich glaube auch, wenn ich es nicht bald mache, bin ich auch einfach zu alt.

                        Kommentar


                        • #13
                          Antw:Embryonenspende wie sind die chancen. War jemand auf Anhieb erfolgreich?

                          @ spätesGlück. Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das alles für dich neu. Viele hier hatten ja schon etliche Versuche mit ICSI und IVF.
                          Ich kann verstehen, dass das alles etwas zuviel sein muss, bei anderen war das ja alles ein jahrelanger Prozess der sich entwickelt hat. Es ist für uns teiweise "Normalzustand" mit Medis vollgepumpt durch den Alltag zu gehen. Man spritz, klebt, schluckt und schiebt die Medikamente im vorbeigehen. Zack zum Ultraschall und wieder weiter.
                          Das kann einen schon überordern, dazu noch die Überlegung ein genetisch fremdes Kind zu bekommen.

                          Ich kann hier nur für mich sprechen, aber es war die beste Entscheidung eine EMS zu machen.
                          Wie es nun letztendlich ausging ist eine andere Sache und hat nichts mit der Spende zu tun.
                          Und es wurde zu unserem Kind vom positiven Pipitest an. Unser Wunder. Auch ohne Partner würde ich diesen Weg wieder genauso gehen. Es gibt mittlerweile so viele Familienkonstellationen, da würde ich mir keine Gedanken machen. ich denke im Alltag verschwindet der Gedanke an die Spenden und rückt in den Hintergrund, denn du musst dich um Dein Kind kümmern, denn es braucht seine Mama.
                          Du bringst dieses Kind, welches unter deinem Herzen gewachsen ist auf diese Welt.

                          Kommentar


                          • #14
                            Antw:Embryonenspende wie sind die chancen. War jemand auf Anhieb erfolgreich?

                            Hallo alexia,
                            Danke für deine lieben Worte. Das tut gut. Meine Mutter und auch meine Schwester sehen das ähnlich wie du und stehen auch voll hinter mir. Nur für mich war es zu viel auf einmal- das hast du genau richtig erkannt. Ich habe es bislang nur auf natürliche Weise probiert. Aber als ich dann den ersten Versuch abgebrochen hatte, das Pflaster runter war und Klinik die annullierung bestätigte, war das wie ein Stich ins Herz, diese Möglichkeit nun verpasst zu haben. Ich möchte es auf jeden Fall noch einmal probieren. Zum Glück hatte mein Gynäkologe vollsten Verständnis und steht mir auch nur einmal bei. Ich hoffe ich finde wieder eine Klinik, die etwas softer daran geht und nicht gleich das volle medi Programm will.

                            Kommentar


                            • #15
                              Antw:Embryonenspende wie sind die chancen. War jemand auf Anhieb erfolgreich?

                              Erfahrungen habe ich leider nicht, aber viel gelesen. Tschechien ist das einzige Land, wo Du eine Embryospende bestellen kannst, sprich, es handelt sich um eine KB eines gesunden Paares auf Deine Anforderung. Kostet ca. 6000, dafür gehören euch alle Embryonen aus dem Versuch inkl. Kryos. Fand ich sinnvoller, als übriggebliebene Kryos anderer Paare, die eine KB machen, weil es bei ihnen Einschränkungen gibt. Embryonen mit Qualitätsmängeln können wir auch alleine produzieren. Ob die Tschechien-Variante moralisch ganz sauber ist, ist dabei natürlich eine andere Frage. Das muss natürlich jede für sich entscheiden. Andererseits handelt es sich um einen Vertrag zwischen erwachsenen Menschen und in der Ausbildung habe ich teilweise auch mit davon gelebt, dass ich mein Blutplasma an eine Pharmafirma verkauft habe, spenden ging einmal die Woche und mit humanitären Gründen hatte das auch nichts zu tun, auch wenn ich natürlich nichts dagegen hatte, dass mit meinem Blut, das ich verkaufe, Menschenleben gerettet werden.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X